Biologie

Unser Team

Die Biologiefachschaft stellt sich vor

Aktuelles

Lerninhalte

Einblicke in den Unterricht

Luttergarten

Aktuelles aus dem Fach Biologie

Projektkurs NW besucht das HBICON

Am Dienstag, den 29.10.2019, besuchte der Projektkurs Naturwissenschaften des Helmholtz-Gymnasiums das HBICON, das hygienisch-bakteriologische Institut in Bielefeld. Nach der herzlichen Begrüßung des Leiters Dr. Gaydoul wurden zunächst Fragen gestellt, die exakt und professionell beantwortet wurden. Nach dieser kleinen Fragerunde ging der Kurs zu den einzelnen Laboren, wo die Tätigkeiten der jeweiligen Abteilungen erläutert wurden. Die abwechslungsreiche Führung war für uns eine Bereicherung, sowie eine neue Erfahrung, die uns die Aufgaben eines solchen Arbeitsumfeldes näher gebracht hat.

Für den Projektkurs: Adrijan Babic

Professor hält Ökologievortrag für HG Oberstufenschüler

Am Donnerstagmittag, den 20.03.2019 Uhr, hielt Professor Dr. Oliver Krüger für Schülerinnen und Schülern der Jahrgansstufen Q1 und Q2 im Rahmen des Biologieunterrichts einen Vortrag über die Antarktis.

Die Idee, einen Experten in die Schule zu holen hatte Frau Wieling, als sie Anfang Februar den Bericht „Professor im Angebot“ in der Neune Westfälischen las. Der Verhaltensforscher Krüger lehrt an der Universität Bielefeld und ist damit einer von mehreren Wissenschaftlern, die zurzeit in Kitas, Schulen und Vereinen Vorträge aus der Forschung halten. Das Angebot ist Teil eines so genannten Sonderfoschungsbereichs (SFB) zudem es auch gehört, der Öffentlichkeit Wissenschaft vorzustellen.

(mehr …)

Facharbeit Helmholtz-Bienen

Meike Goldbecker und Marlene Kuhlmann (Q1) schreiben ihre Facharbeit in Biologie über Bienen. Lehrerin Petra Wieling prüft hier mit den beiden Schülerinnen, ob die beiden Völker auf dem Balkon des Helmholtz-Gymnasiums den Winter überstanden haben. Mithilfe des Smokers (Imkereigerät, das der Raucherzeugung dient) werden die Bienen ruhig gestellt. Dies erleichtert den Imkerinnen die Arbeit am Bienenvolk. Der Smoker besteht aus einer zylindrischen Brennkammer mit Tülle und einem Blasebalg, der dazu dient, den Rauch anzutreiben.

Häufig werden Bienenvölker durch die Varroamilbe geschwächt. Der Befall von Bienenvölkern durch diesen Parasiten wird als Varroose bezeichnet. Sie gilt als der bedeutsamste Bienenschädling weltweit.

Nach Öffnung der Bienenkisten steht glücklicherweise fest: unseren Helmholtz-Bienen geht es gut. Weiteren Untersuchungen steht nichts im Wege.