Luttergarten Biologie

 

Ein mobiler Garten für Jung und Alt

Der Luttergarten am Helmholtz-Gymnasium ist ein mobiler ökologischer Gemüsegarten für Alt und Jung. Gemeint ist damit ein Garten, in dem ökologisch angebautes Gemüse in Kübeln auf Rädern wächst und der von Schülerinnen und Schülern, älteren Menschen und allen, die Freude am Mitmachen haben, bewirtschaftet wird. Junge Menschen begreifen intellektuell, wie gesund und umweltschonend regionale ökologische Produkte sind. Leider haben sie in den meisten Fällen nicht das Wissen und Können, selbst einen Garten anzulegen. Dieses Wissen besitzen jedoch ältere Menschen, denn viele haben ihr Leben lang einen Garten bewirtschaftet. Senioren fühlen sich aber oft ungefragt und nicht mehr gebraucht. 
 
Schülerinnen und Schüler nutzen in unserem Projekt das Wissen der Älteren und gestalten mit ihnen gemeinsam einen Garten. Hierdurch entsteht ein Austausch zwischen Alt und Jung; der Garten wird zu einem Treffpunkt der Generationen. Der Luttergarten stellt damit ein Stadtteilprojekt zur Förderung der Kommunikation zwischen den Generationen dar. Hier entstehen Kontakte zwischen Alt und Jung, Wissen wird vermittelt, ältere Menschen erfahren Wertschätzung und Kinder und Jugendliche Werte jenseits von Konsum und Internet. Nicht zuletzt leistet der Luttergarten einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.