Einführung des Pflichtfachs Informatik in der Erprobungsstufe

19. November 2019 | Jonas Neugebauer

Das Landeskabinett hat heute den Entwurf einer Verordnung zur Einführung der Fächer Wirtschaft und Informatik an allen Schulformen in der Sekundarstufe I und zu weiteren Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung gebilligt.

Pressemitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW

Die Landesregierung NRW hat beschlossen, dass ab dem Schuljahr 2021/22 an allen Schulformen das Fach Informatik verpflichtend in den Klassen 5 und 6 eingeführt werden soll.

Als Fachschaft Informatik begrüßen wir diesen Entschluss, da eine fundierte informatische Grundbildung (nicht nur eine Medienpädagogische) in einer immer stärker digitalisierten, automatisierten und vernetzten Welt ein wesentlicher Bestandteil selbstbestimmten Handelns ist.

Wie die Einführung des Faches angesichts des offensichtlichen Lehrermangels im Fach durchgeführt werden soll lässt die Verordnung allerdings offen.

Am Helmholtz haben wir schon im letzten Jahr das Fach „Informatische Bildung“ eingeführt, in dessen Folgewir jetzt schon in der Erprobungsstufe durch fachfremde Kolleginnen und Kollegen unterstüzt werden.