Das 44. Jugend-schreibt-Heft ist da!

7. Juli 2022 | Angela Barner

Klima, Krieg, Corona – überall „klingt“ es nach „Krise“. Es mag auch kein Zufall sein, dass all diese Krisen phonetisch gleich beginnen, haben ihre jeweiligen Anfänge auch im übertragenen Sinne ein gewisses Grundproblem gemein: Ignoranz.

Umso wichtiger erscheint es, dass auch in der Literatur eine neue Generation von Jungautorinnen und -autoren heranwächst, die sich mit den Themen und Problemen der heutigen Zeit beschäftigt und sie literarisch aufarbeitet. So geschehen auch im diesjährigen 44. Jugend-schreibt-Wettbewerb, an dem erneut eine große Zahl an Jungautorinnen und – autoren teilgenommen und sich mit den Kategorien „Lyrik“, „Donnerwetter:Geräusche“ und „Am Ende ein Licht“ befasst hat.
Herausgekommen sind dabei wieder einige in vielerlei Hinsicht bewegende Texte, von denen die Jury unter Berücksichtigung der Altersstufen die in ihren Augen besten Texte ausgewählt hat. Die Siegertexte finden sich im aktuellen Jugend-schreibt-Heft, das hier oder als Druckausgabe im Sekretariat des Helmholtz-Gymnasiums erhältlich ist.
Erfreulicherweise konnten in diesem Jahr nach zweijähriger Corona bedingter Pause auch die zugehörigen Workshops wieder stattfinden.

Wir wünschen Ihnen und Euch viel Spaß beim Lesen und hoffen auf erneut zahlreiche Einsendungen beim nächsten Wettbewerb, der in Kürze starten wird.

Jennifer Pieper (Koordinatorin des Jugend-schreibt-Wettbewerbs)