Informatik in der Mittelstufe

In den Klassen 8 und 9 wird Informatik als Wahlpflichtfach im Differenzierungsbereich angeboten. In Klasse 7 wird noch das Fach „Informatische Bildung“ unterrichtet.

Jahrgangsstufe 8

In der Jahrgangsstufe 8 wird das Fach Informatik im Rahmen des Differenzierungsbereichs als fachübergreifender Kurs Informatik-Physik Angeboten.

In einem Halbjahr werden physikalische Grundlagen der Digitaltechnik theoretisch und praktisch vermittelt, während im zweiten Halbjahr informatische Grundlagen im Fokus stehen. Im Detail wird mit der Auszeichnungssprache HTML eine erste Webseite erstellt und die Grundlagen der Programmierung mit der Programmierumgebung Scratch in einem eigenständigen Projekt erlernt.

Zum Beispiel eine individuelle Version des Spieleklassikers Pong, so wie diese hier (die grüne Flagge oben rechts anklicken):

Jahrgangsstufe 9

In der Klasse 9 wird im Differenzierungskurs Informatik aufbauend auf den Grundlagen vertiefend in die Informatik eingestiegen. Neben weiterführenden Inhalten in den Bereichen Codierung von Daten und digitale Schaltungstechnik ist Ein wichtiger Baustein die imperative Programmierung mit der Skriptsprache Python, in der erste vollwertige Algorithmen umgesetzt werden. Dazu wird die Einsteigerfreundliche Programmierumgebung TigerJython benutzt. Zum Abschluss wird Python benutzt, um in das „Physical Computing“ einzusteigen und mit den Einplatinencomputern micro:bit kleine Projekte umzusetzen.

Aufbauend auf dem Thema HTML wird der Aufbau des Web genauer betrachtet und serverseitige Programme mit Datenbankanbindung erkundet. Dies ist vor allem unter Sicherheitsaspekten interessant für die Frage, welchen Gefahren unsee Daten im Web ausgesetzt sind, wer sie warum sammelt und wie wir uns schützen können. Das Thema Datenschutz wird daher im Rahmen eines Rollenspiels mit dem Kurs erfahren und diskutiert.