Überblick und erste Elterninformationen

Berufswahlpass, Potenzialanalyse und Berufsfelderkundungen im 8. Jahrgang

Sehr geehrte Eltern der Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs!

Im Schuljahr 2016/2017 hat das nordrhein-westfälische Schulministerium den „Übergang Schule-Beruf in NRW, kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ für alle Bielefelder Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I verbindlich eingeführt. Das Ziel von KAoA besteht kurz gefasst darin, dass ab der 8. Jahrgangsstufe eine nachhaltige und systematische Berufs- und Studienorientierung an allen Schulen stattfindet. Schülerinnen und Schüler sollen zu durchdachten und realistischen Berufs- und Studienwahlentscheidungen gelangen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind verschiedene Maßnahmen, so genannte Standardelemente, entwickelt worden, mit deren Hilfe ab der 8. Jahrgangsstufe ein systematischer Prozess der Studien- und Berufsorientierung beginnen soll.

 

Der Berufswahlkompass als erstes Standardelement

So erhalten Ihre Kinder zeitnah in den Klassenlehrerstunden einen Berufswahlkompass ausgehändigt und es wird ihnen erklärt, wie dieser genutzt werden soll. Der Berufswahlkompass ist ein Ringordner, in dem hauptsächlich alle wichtigen Dokumente für das weitere Berufsleben (z.B. Praktikumsbeurteilungen, Sprachzertifikate, Teilnahme an Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung etc.) gesammelt werden. Außerdem werden in den folgenden Schuljahren weitere Materialien in der Schule (Klassenlehrerstunden, Politik- und Deutschunterricht) und Zuhause bearbeitet.

Die Potenzialanalyse als zweites Standardelement

Im Dezember findet für alle 8. Klassen unserer Schule die eintägige Potenzialanalyse bei  der GAB Bildung  gGmbH in Bielefeld statt.

Am Tag der Potenzialanalyse bearbeitet Ihr Kind verschiedene handlungsorientierte Aufgaben zu beruflichen Tätigkeiten und praktischen Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen. Nach den Weihnachtsferien werden Ihrem Kind von einem speziell geschulten Beobachter Stärken und Entwicklungspotenziale in verschiedenen Bereichen aufgezeigt. Diese Gespräche finden in der Schule im Laufe eines Vormittages statt und Sie können Ihr Kind auf Wunsch begleiten.

Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie auf dem ersten Elternabend (am 11.09. um 18.30) von einem Mitarbeiter der GAB Bildung. Zum organisatorischen Ablauf wird Ihr Kind etwa zwei Wochen vor der Potenzialanalyse einen weiteren Elternbrief erhalten.

 

 Termine für die Potenzialanalyse:

8a/8b: 11.12.19           8c/8d:   12.12.19

Termine für die Auswertungsgespräche:

08.01.20 (alle Klassen)

 

Berufsfelderkundungen als drittes Standardelement

In Folge der Potenzialanalyse führt Ihr Kind im zweiten Schulhalbjahr drei Berufsfelderkundungen durch. Das Ziel dabei ist es, dass Ihre Kinder entsprechend der Auswertung der Potenzialanalyse drei unterschiedliche Berufsfelder praxisnah erleben, um die Arbeitswelt kennenzulernen und sich besser für ein Praktikum in Jahrgang 9 entscheiden zu können. Unsere Schule gibt Ihren Kindern einige Hilfestellungen beim Finden von Berufsfelderkundungsplätzen, trotzdem sind wir als Schule darauf angewiesen, dass Sie als Eltern Ihr Kind beim Finden von Berufsfeldplätzen unterstützen (z.B.: Ihr Kind absolviert eine Berufsfelderkundung an dem Arbeitsplatz eines Elternteils).

 

Termine für die Berufsfelderkundungen:

1:  05.02.20          2:  26.03.20 (Girls-/Boys-Day für Klassen 5-7)          3:  27.05.20

 

K. Krause                                 S. Linder
(Mittelstufe)                        (Studien- und Berufsorientierung)

 

Bitte klicken Sie hier, um die Einverständniserklärung für die Potenzialanalysen herunterzuladen.