Schülerakademie Mathematik

Die Bezirksregierung Detmold führt seit 2005 unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Schülerakademien für Mathematik in OWL (SAM-OWL) für Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 durch. Seit 2011 gibt es zwei weitere zentrale Akademien für die Jahrgangstufe 8. In Bielefeld wird die Akademie unter Federführung des Helmholtz-Gymnasiums durchgeführt.

Ansprechpartnerin ist Frau Inga Kristin Pörschke-Watt.

Zielsetzung

Die Schülerakademie für Mathematik in OWL „SAM-OWL“ will in Mathematik besonders motivierten und befähigten, teamfähigen Schülerinnen und Schülern an Gymnasien und Gesamtschulen die Möglichkeit eröffnen, auch außerhalb der Schule auf Gleichaltrige zu treffen, die ihre Interessen teilen. In einer nicht alltäglichen, anregenden Atmosphäre sollen ihnen im Bereich der Mathematik und deren Anwendungen anspruchsvolle Angebote gemacht werden, die über den schulischen Fachunterricht hinausgehen. Die an der Schülerakademie teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten Gelegenheit, gemeinsam mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den eigenen Neigungen und Fähigkeiten nachzugehen, ihre Fähigkeiten und ihre Kreativität an anspruchsvollen anwendungsorientierten Fragestellungen zu erproben und weiter zu entwickeln und durch die Begegnung mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten der Mathematik ihr Interessensspektrum zu verbreitern.

Ein kleiner Einblick am Beispiel der Akademie von 2012:

Die Akademie fand vom 28.-30.6.2012 im Einschlingen in Bielefeld statt. An den ersten beiden Tagen bearbeiteten die Teilnehmer in fünf kleinen Projektgruppen Themen aus dem Bereich der Mathematik („Eins, Zwei, Viele — Teilen ohne zu Mogeln“, „Entdeckungen am Pascalschen Dreieck“, „Gewinnstrategien bei kombinatorischen Spielen“, “Vermessungen mit GPS”, “Penrose Parkette”). Ergänzt wurde das Programm durch sportliche Aktivitäten, einen gemeinsamen Lagerfeuer-Abend sowie einer GPS-Rallye.

Die Projektgruppen wurden dabei von Lehrerinnen und Lehrern des Helmholtz-Gymnasiums und des Ceciliengymnasiums betreut. Am 30.6. wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen den Eltern und weiteren Gästen präsentiert.

Teilgenommen haben 41 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Gesamtschulen aus den Kreisen Gütersloh, Höxter, Paderborn und aus der Stadt Bielefeld.

Finanziell wurde das Projekt von der Familie Osthushenrich Stiftung, den Stadtwerken Bielefeld, der Sparkasse Bielefeld und der Bezirksregierung Detmold unterstützt. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Teilnehmer SAM 2012

Pressebericht Westfalenblatt 2012

Pressebericht Neue-Westfälische 2012