Sport

Herzlich Willkommen auf der Seite der Sportfachschaft

Aktuelles aus dem Fach Sport

Die Jungs der WK4 werden Zweiter im Bezirk

Neben dem Erfolg der WK2 schlugen sich auch die anderen beiden Stadtmeister im Bezirk sehr gut. Gegen starke Gegner wurde die WK3 am Ende Fünfter. Die Jüngsten Spieler aus der WK4 mussten sich im Finale nur dem Reisman-Gymnasium aus Paderborn geschlagen geben und das auch noch verhältnismäßig knapp. Herzlichen Glückwunsch.

Bastian Redmann

Die Basketballer der WK2 holen den 4ten Platz in NRW

Schon die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Paderborn bedeutete den bisher größten Erfolg im Basketball für unsere Schule. Dass dann auch noch ein Sieg und somit ein vierter Platz errungen werden konnte, setzte einem überaus erfolgreichen Jahr noch die Krone auf. Niederlagen gegen durchweg überragend aufgestellte Sportinternate aus Münster und Bad Honnef konnten die gute Stimmung nicht trüben. Hätten wir zwei Trikotsätze, hingen eure Trikots schon an der Decke von H2. Herzlichen Glückwunsch.

Das Helmholtz wird Bezirksmeister im Basketball

Nach der souveränen Vorstellung auf Stadtebene konnte die Mannschaft der WK2 Jungen auch im Bezirk niemand stoppen. Das Helmholtz setzte sich im Finale gegen die Seriensieger vom Reismann-Gymnasium in Paderborn durch und spielt nun um die Landesmeisterschaft NRW. Herzlichen Glückwunsch!

Bastian Redmann

Pokalregen für junge Kicker

Fußballturniere: Bei der Stadtmeisterschaft der Schulen bieten 60 Bielefelder Teams spannende Wettkämpfe bei den Mädchen und Jungen

Über 600 Fußballer und Fußballerinnen in insgesamt 60 Teams wetteiferten in den vergangenen beiden Wochen in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule (THS) um die Bielefelder Stadtmeisterschaft der Schulen. Bei den älteren Jungen siegte der Gastgeber THS, der mit einem dritten und zwei vierten Plätzen noch drei weitere Pokale holte.

mehr … 17.02.2018 NW.de

mehr… 20.02.2018 WB.de

Sport LK bouldert im Speicher

Am 30.1.2018 besuchte der Sport Q 1 Leistungskurs von Frau Barner das Kletterzentrum „Speicher 1“ des Alpenvereins um Einblicke in die Sportart Bouldern zu erhalten. Im Rahmen seiner Facharbeit stellte dabei Felix Jungeilges in einer gelungen Theorie-Praxis-Verknüpfung seine Sportart den Mitschülern vor. Sowohl die Bedeutung der Kraft und Beweglichkeit als auch psychischen Aspekten beim Bouldern wurden anschaulich dargelegt. Einführungen in die Grundtechniken sowie mehrere Wettkampfformen rundeten den Vormittag ab. „Ich hätte nicht gedacht, dass das Klettern dermaßen in die Finger geht!“ fasst einer der Teilnehmer zusammen. Am Folgetag hatte ein Großteil der Helmhöltzer Muskelkater, sogar der durchtrainierte Herr Diefenbach, der die Leistungskurssportler ebenso wie Herr Pape (Praxissemesterstudent) begleitete.